2016 - Laufend
Direktauftrag

Wohnhäuser
Langenhagweg Allschwil

Wohnüberbauung Basel-Landschaft
Schweiz

Wohnhäuser Langenhagweg Allschwil

Die vier neuen Wohnhäuser am Langenhagweg und am Steinbühlweg ersetzen die bestehende Bebauung aus den 60er Jahren und fügen sich in die Körnung der Umgebung ein. Die zugelassene Nutzfläche wird maximal ausgenutzt und die gleichzeitige Schaffung einer grösstmöglichen Grünfläche verdichtet das Baugefüge in diesem vorstädtischen Quartier.

Die gleichartigen Einzelbaukörper geben der Anlage eine eigene Identität und der gemeinsame Eingangsbereich mit adressbildender Wirkung verankert sie im Quartier. Je einer der vier Baukörper steht direkt am Steinbühlweg und am Langenhagweg. Der die Gebäude umspielende Grünraum kommt der ganzen Wohnanlage zugute und ein Sockel schafft dabei die nötige Privatheit für die Wohnungen im ersten Wohngeschoss.

Durch die leicht versetzte Platzierung der Baukörper werden monotone Fluchten vermieden und somit interessante Sichtbezüge möglich sodass pro Etage vier Wohnungen mit je zweiseitigem Bezug zu Umgebung und Himmelsrichtung angeboten können. Dabei sind Wohnbereiche und Loggien nach Süden und Südwest orientiert die über deren raumhohe Verglasungen die Wohnräume belichten. Im Dachgeschoss der Baukörper befindet sich eine grosszügige 4.5-Zimmer Attikawohnung die auf zwei Seiten von einer weitläufigen Dachterrasse mit begrüntem Aussenbereich und einer Pergola umgeben ist.

Die effiziente innere Erschliessung ermöglicht den Zuschnitt von gut möblierbaren Wohnräumen und Zimmern und durch die Raumhöhe von 2m60 entsteht auf kompakter Grundfläche eine sehr hohe Wohnqualität.

Das Projekt ist auf eine grösstmögliche Nachhaltigkeit ausgelegt und der Minergie-Standard eingehalten. Eine Wärmepumpe die von Erdsonden gespeist wird versorgt die Anlage mit Energie für die Raumheizung und Brauchwasser.

2016
Direktauftrag
2016
Vorprojekt
2017
Bauprojekt
2017
Bewilligungsverfahren

Auftraggeber

Credit Suisse Anlagestiftung Real Estate Switzerland

Team

Architekt: Harry Gugger Studio

Elektroingenieur: Gruner Gruneko AG

gruner.ch