News

2. Preis in selektivem Wettbewerb
Schöpflin Areal Lörrach
24. Mai 2014

Die Jury würdigte den Beitrag von Harry Gugger Studio und den Landschaftarchitekten Studio Vulkan mit dem zweiten Preis im selektiven Wettbewerb des Schöpflin Areals, Sporthalle mit Wohngebäude in Brombach Deutschland.

Limmatfeld Dietikon Update
Mai 2014

Freie Fahrt aufs Mittelmeer – Die Schweiz und ihre kühnen Träume
9. Mai 2014

Ein Gespräch mit Architekt Harry Gugger und Soziologin Verena Tobler
9 . Mai 2014 um 18:00
Kulturhaus Helferei, Kirchgasse 13, 8001 Zurich

Kulturhaus Helferei

26.april2014" >

S AM Konferenz "Schweiz – Räumlicher Stand der Dinge"
26. April 2014

Harry Gugger nimmt an Konferenz und Podiumsdiskussion teil.
26 . April 2014 um 9h - 18h30,
Ackermannshof - St. Johanns-Vorstadt 19-21 - Basel

Link zur S AM website für mehr Information

Museo Maya de América wird am MIT vorgestellt
18.-19. April 2014

Symposium "Public Space? Lost & Found"
18.-19. April 2014
Media Lab, MIT, Cambridge MA

Coryn Kempster stellt das Museo Maya de America am MIT Symposium „Public Space? Lost & Found“ vor. Hier wird in mehreren Disziplinen untersucht was öffentlicher Raum heute ist, und mit welchen Mitteln und Konsequenzen dieser durch Kunst und Architektur zurückerobert werden kann.

Das Museo Maya de América gewinnt den Bosten Society of Architects Preis 2013
14. April 2014

Ehrenpreis der Bostener Architektenvereinigung in der Kategorie "Unrealisierte Architektur- und Designprojekte".

Mehr Information

Richtfest der 3 Wohnhäuser am Steinbühlweg in Allschwil
21. März 2014

Auch der Rohbau des dritten Gebäudes der Wohnhausgruppe wurde erfolgreich abgeschlossen.
Der Bau verläuft nach Terminplan; die Fertigstellung ist für Herbst 2014 geplant.

Wie werden 14 Millionen Menschen in der Schweiz des Jahres 2048 leben und arbeiten?
18. März 2014

Buch Vernissage, 18. März 2014, EPFL laba Vorlesungssaal
„Swiss Lessons” fasst die Untersuchungen des Instituts laba zum Schweizer Territorium des Jahres 2048 in Bild, Text, Grafik und Karten zusammen.

Eds: Harry Gugger, Aurélie Blanchard
Authors: Götz Menzel, Gwendolyn Kerschbaumer
Graphic Design: Ludovic Balland
Introduction by Harry Gugger, laba EPFL, and Thomas Kramer
Park Books Lecture „Population growth as a driver of spatial development in Switzerland“
by Daniel Müller-Jentsch, Avenir Suisse

Spatenstich für ‘The Exchange’ in Vancouver, Kanada
23. Januar 2014

Heut morgen fand in Vancouver die Grundsteinlegung von Harry Gugger Studio`s erstem in Nordamerika im Bau befindlichen Projektes statt.. Das Hochhaus “The Exchange” ist voraussichtlich 2016 bezugsbereit und wird der erste LEED Platinum zertifizierte Umbau eines Baudenkmales in Kanada sein. Mit 31 Stockwerken ist es auch das erste vom Harry Gugger Studio entwickelte Hochhaus in der Ausführungsphase. Die Grundsteinlegung fand im Beisein von Harry Gugger (Harry Gugger Studio), der Vertreter der Eigentümer (Credit Suisse Real Estate Fund International und SwissReal), der ausführenden Architekten (Iredale Group Architecture), des Bauunternehmens (PCL), des Projektmanagements (MKT) und weiterer Mitglieder des Projektteams statt.

“Art + Architecture: Building Museums for the Future”
16. Januar 2014

Lecture at the LA Art Show 2014
Im Rahmen der bevorstehenden Los Angeles Art Show wird Harry Gugger über die Entwicklung von Museumbauten sprechen. Der Vortrag findet am Donnerstag den 16.1. um 14.00 Uhr im Los Angeles Convention Centre statt.


Die Entwicklung von Bauten für öffentliche Kunstsammlungen ist ein komplexer Prozess, in welchem vielfältige, teils widersprüchliche Parameter zu berücksichtigen sind. Ein Museumsbau kann Kunstwerk sein, Aufmerksamkeit auf sich ziehen und schliesslich selbst zur Destination werden. Er muss jedoch auch langfristig bestehend können, eine Sammlung auf Dauer beheimaten, Gesellschaft reflektieren und respektieren, sowie Raum für Wandel und Wachstum bieten. Wie reagieren voneinander sehr verschiedene Institutionen auf diese Herausforderungen und bauen Museen für die Zukunft?