Team

Harry Gugger

Harry Gugger fand nach einer Lehre als Werkzeugmacher und abgebrochenen Studien in Maschinenbau und Germanistik zur Architektur. Von 1984 bis 1989 studierte er an der ETH Zürich unter Flora Ruchat und an der Columbia University, New York unter Tadao Ando. 1990 begann seine Zusammenarbeit mit Jaques Herzog und Pierre de Meuron. Als Partner war er von 1991 bis 2009 an der Entwicklung von Herzog & de Meuron vom Kleinbüro zum weltweit tätigen Unternehmen beteiligt.

Neben vielen anderen war er verantwortlich für folgende Projekte: Stellwerke I und II (1991-1994 und 1995-1999) und Lokomotiv Depot (1991-1995) in Basel; Bibliothek der Fachhochschule Eberswalde (1994-1999); Tate Modern in London (1995-2000); Schaulager Basel für die Laurenz Foundation (1998-2003); Caixa Forum, Madrid (2001–2008). Das Laban Dance Centre in London (1998-2003), wurde mit dem RIBA Stirling Prize 2003 ausgezeichnet.

2004 erhielt Harry Gugger den Prix Meret Oppenheim.

Seine Praxis war von Anfang an gepaart mit vielfältigen akademischen Tätigkeiten. Ab 2005 war Harry Gugger ordentlicher Professor an der ETH Lausanne (EPFL). Dort gründete er das Laboratoire pour la Production d’Architecture. Sein Labor war verantwortlich für den ersten nationalen Beitrag von Bahrein an der Architekturbiennale in Venedig der 2010 mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet wurde. Seit 2011 führte er das Laboratoire Bâle als Satellitenlabor für städtebauliche Studien in Basel. 2021 wurde Harry Gugger von der EPFL emeritiert.

2010 gründete Harry Gugger das Studio Gugger. Mit diesem bearbeitet er Projekte verschiedenster Massstäbe und einem Schwergewicht auf städtebaulichen Studien. Dabei ergeben sich Synergien mit der Forschung seines Lehrstuhls an der EPFL. Neben vielen weiteren Engagements in Juries und Kommissionen ist Harry Gugger seit 2010 auch Stiftungsrat der LafargeHolcim Foundation for Sustainable Construction.

Harry Gugger agiert als leitender Geschäftsführer.

harry.gugger@studiogugger.ch

Henriette Gugger

Henriette Gugger ist projektverantwortliche Partnerin und Mitgründerin des Studio Gugger.

Sie leitet Projekte und Wettbewerbe der Themenschwerpunkte Städte- und Wohnungsbau.

Vor ihrem Engagement bei Studio Gugger arbeitete sie mit AFF Architekten, Herzog & de Meuron und unterrichtete an der EPFL und der Bauhaus Universität Weimar.

Nach dem Abschluss des Architekturstudiums an der Bauhaus Universität Weimar 1999 sammelte sie Berufserfahrung in London, Weimar und Havanna bevor sie 2005 in die Schweiz zog.

Henriette Gugger ist für Finanzen und das Personalwesen zuständig.

henriette.gugger@studiogugger.ch

Michael Zink

Michael Zink ist seit 2015 Mitglied der Geschäftsleitung und projektverantwortlicher Partner im Studio Gugger. Er führt das Projektwesen und organisiert unser Arbeitsumfeld.

Michael begann seine Mitarbeit bereits 2012 und ist verantwortlich für Projekte unterschiedlicher Nutzungen und Massstäbe vom Wettbewerb bis zur Ausführung. Dazu gehören Projekte wie die Umwandlung des historischen Silogebäudes auf dem Erlenmatt-Areal in Basel, das Spenglerpark Hochhaus in Münchenstein, die Zentrumserweiterung Rösslihof in Sissach und das Hochhaus auf dem Areal der ehemaligen Brauerei Müller in Baden. In seiner Arbeit beschäftigt er sich vertieft mit nachhaltigem Bauen und Bauen im Bestand.

Von 2016-2019 lehrte Michael Entwurf und Konstruktion an der Architekturfakultät der Hochschule Karlsruhe.

Von 2007 bis 2011 arbeitete er als Projektleiter mit Schneider Schneider Architekten in Aarau und Steinmann Schmid Architekten in Basel zusammen.

Während seines Studiums absolvierte er Praxissemester in Peking und Karlsruhe. Sein Architekturdiplom an der Hochschule Karlsruhe legte er 2006 mit Auszeichnung ab.

Michael ist Vater von drei Kindern und lebt seit 2007 in Basel.

michael.zink@studiogugger.ch

Chris Blackbee

Chris arbeitet seit 2012 für das Studio Gugger, seit 2018 als Partner.

Für das Studio Gugger arbeitet Chris als leitender Architect an der Entwicklung eines Mehrfamilienhausprojektes in Basel und an einem Bauernhof in Devon, in England. Er ist ausführender Architekt für ein Wohnbauprojekt in Allschwil, für das Limmatfeld in Zürich, für ein Privathaus in Bottmingen, das Transitlager in Basel, wie auch für weitere Projekte in Irland und Grossbritannien.

Zuvor arbeitete Chris in Architecturbüros in Australien, Belgien und der Schweiz, unter anderem bei Santiago Calatrava, 51N4E und The Buchan Group.

Seine Arbeitserfahrungen umfassen eine grosse Bandbreite von Projekten, so zum Beispiel die Umnutzung eines Kaufhauses in ein Bürogebäude in Australien, die C-Mine (Umnutzung einer aufgegebenen Mine in ein Kulturzentrum) in Belgien, den TID tower in Albanien, den Segelclub Marina d'Arechi in Italien und das Museu do Amanhã in Brasilien.

Chris machte 2004 seinen Abschluss cum laude an der Curtin University, Australien und lebt seit 2008 in Basel.

chris.blackbee@studiogugger.ch

Kyra Ahier

Kyra ist seit 2022 als Architektin bei Studio Gugger tätig.

Sie erhielt einen Master-Abschluss von der Accademia di architettura di Mendrisio im Jahr 2022 und einen Bachelor-Abschluss von der University of Waterloo in Ontario, Kanada im Jahr 2020.

Während ihres Bachelorstudiums absolvierte sie Praktika in Büros in New York City, Paris und Toronto, bei Andrew Berman Architect, Marchi Architectes und LAMAS.

Kyra ist Kanadierin und lebt seit 2020 in der Schweiz.

kyra.ahier@studiogugger.ch

Jessica Billeter

Jessica Billeter arbeitet seit August 2017 als Assistentin der Geschäftsleitung bei Studio Gugger in Basel.

Sie betreut administrative Aufgaben und unterstützt die Geschäftsleitung und das gesamte Team.

Nach ihrer Ausbildung an der Royal Ballet School in London arbeitete Jessica Billeter zwanzig Jahre lang als Solistin in renommierten Tanzkompagnien und ist heute neben ihrer Tätigkeit für Studio Gugger als Tanzpädagogin und Choreographin tätig

jessica.billeter@studiogugger.ch

Giovanni Calderaro

Giovanni arbeitet seit Februar 2023 als Praktikant im Studio Gugger.

Derzeit hilft er bei der Gestaltung von zwei Wohngebäuden und dem Bau von physischen Modellen für Wettbewerbe und Studien.

In seinem Heimatland Italien hat er mehrere Jahre als Schreiner gearbeitet. Er arbeitete jedoch hauptsächlich an Wohn- und Industriegebäuden.

Die Arbeit auf den Baustellen hat es ihm ermöglicht, Erfahrungen sowohl mit der Konstruktion von Rohbauten als auch mit Fertigstellungsarbeiten zu sammeln und sich für die Architektur zu begeistern.

Im September 2022 erhielt er seinen Bachelor-Abschluss in Architektur von der SUPSI in Mendrisio, Schweiz.

Seit 2019 lebt Giovanni in der Schweiz.

giovanni.calderaro@studiogugger.ch

Franziska Cherdron

Franziska Cherdron ist leitende Architektin und seit 2014 bei Studio Gugger tätig.

Sie hat am Entwurf des Müller Bräu Areals in Baden, dem Umbau und der Renovierung eines privaten Wohngebäudes in Riehen und im soeben fertig gestellten Bauprojekt 745 Viscosistadt, Kunst und Design an der Hochschule Luzern in Emmenbrücke mitgewirkt. Auch beim Umbau Silo in Basel hat Franziska als Projektarchitektin mitgearbeitet. Zurzeit befasst sich Franziska mit einer Wohnüberbauung in Solothurn.

Ihre Erfahrungen in der Planung und Ausführung von Projekten konnte sie in der Schweiz, den Niederlanden und in Neuseeland bei verschiedenen Architekturbüros sammeln. Sie arbeitete unter anderem für Atelier 5 in Bern, weberbrunner Architekten in Zürich und Burckhardt+Partner in Basel.

Franziska hat ihr Studium an der Bauhaus Universität Weimar im Jahr 2008 mit Auszeichnung abgeschlossen, sie war Gaststudentin an der Università degli Studi di Roma La Sapienza und lebt seit 2009 in der Schweiz.

franziska.cherdron@studiogugger.ch

Silke D'haenen

Silke ist seit Februar 2023 als Praktikantin im Studio Gugger engagiert und arbeitet derzeit an Wettbewerbsprojekten.

Ihr Masterstudium schloss sie an der KU Leuven Campus Sint-Lucas Gent im Jahr 2022 ab und verbrachte ein Jahr in Luzern als Austauschstudentin an der HSLU.

Davor sammelte sie Erfahrungen in belgischen Architekturbüros. Sie absolvierte ein Praktikum bei KRAS Architecten und arbeitete als Zeichnerin bei van Cronenburg.

silke.dhaenen@studiogugger.ch

Ólafur Jonsson

Ólafur arbeitet seit Juni 2022 als Architekt im Studio Gugger in Basel.

Derzeit arbeitet er an Wettbewerbsprojekten.
Er schloss 2020 sein Studium an der Accademia di Architettura di Mendrisio ab.

Zuvor arbeitete er als Architekt bei Vècsey Schmidt Architekten in Basel. Dort arbeitete er als Mitarbeiter bei verschiedenen Wettbewerben und Projekten für das Büro.

Ólafur absolvierte ausserdem ein Architekturpraktikum bei Kurt og Pi Architecten in Island, wo er ursprünglich herkommt.

olafur.jonsson@studiogugger.ch

Furio Montoli

Furio Montoli begann seine Mitarbeit bei Studio Gugger 2016.

Er arbeitete an der Planung des Neubaus für die Fakultät Kunst und Design der Hochschule Luzern in Emmenbrücke und leitete den Wettbewerb für das Deutsche Tapetenmuseum. Zurzeit kümmert er sich um die Kommunikation und die Publikation der Projekte des Büros.

Zuvor arbeitete er mit Eric Lapierre Experience in Paris, Frankreich und hat während seines Studiums ein Praktikum bei Atelier Bow-Wow in Tokio, Japan absolviert.

2015 schloss Furio sein Masterstudiengang Architektur unter Valentin Bearth an der Accademia di Architettura di Mendrisio in der Schweiz ab.

furio.montoli@studiogugger.ch

Aurelia Müggler

Aurelia ist seit 2020 als Architektin bei Studio Gugger angestellt.

2016 schloss sie den Masterstudiengang Architektur an der ETH Zürich ab. Ein Austauschsemester verbrachte sie an der Accademia di Architettura in Mendrisio.
Während dem Studium hat Aurelia ein Praktikum bei Christ & Gantenbein in Basel, bei Anne Holtrop in Amsterdam und in Tokio bei Sou Fujimoto absolviert. Seminarwochen und Workshops führten sie in den Iran, nach Äthiopien und Chile.

Erfahrungen als Architektin sammelte sie in einem Grossbauprojekt bei Barkow Leibinger in Berlin und anschliessend in Basel bei Christ & Gantenbein durch die Beteiligung an prämierten Wettbewerben und durch die Planung und Ausführung von Projekten unterschiedlicher Grösse.

aurelia.mueggler@studiogugger.ch

Giovanni Rucci

Giovanni ist seit 2018 als Architekt bei Studio Gugger angestellt.

2017 schloss er sein Masterstudium an der Accademia di Architettura in Mendrisio in der Schweiz ab. Während seines Studiums und vor SG, arbeitete er in Architekturbüros in der Schweiz, Deutschland und Indien. Vielseitige Erfahrungen sammelte er bei der Mitarbeit am Bahrain-Pavillon für die Expo20 bei Christian Kerez, am Bürohaus “Gleisarena” in Zürich bei MADE IN und bei der Revitalisierung eines städtischen Platzes in Ahmedabad.

Für Studio Gugger arbeitet Giovanni an der Entwicklung und Umgestaltung der Fowlescombe Farm Estate in Devon, England. Das Projekt umfasst den Umbau eines Bauernhauses und zwei Scheunen sowie den Neubau eines Refektoriums. Darüber hinaus hat er an zahlreichen Wettbewerben und städtebaulichen Studien in der Schweiz teilgenommen.

Giovanni ist nun projektleitender Architekt für ein Zweifamilienhaus in Basel.

giovanni.rucci@studiogugger.ch

Caroline Schmidt

Caroline Schmidt ist seit 2016 als leitende Architektin bei Studio Gugger in Basel angestellt.

Caroline bringt einen grossen Erfahrungsschatz in der Ausführung mit den sie zuvor bei weberbuess Architekten in Basel sammeln konnte, wo sie als Architektin und Bauleiterin Projekte für private Bauherren durch sämtliche Phasen führte. Nach ihrem Studium beteiligte sie sich zunächst an der Erarbeitung von diversen prämierten Wettbewerben.

Aktuell ist Sie für die Ausführungsplanung des Bau 744 der Hochschule Luzern – Design und Kunst in Emmenbrücke verantwortlich.

Caroline studierte an der Technischen Universität Darmstadt und an der EPFL und schloss ihr Studium 2011 ab. Seit 2012 lebt sie in der Schweiz.

caroline.schmidt@studiogugger.ch

Harald Schmidt

Harald Schmidt arbeitet seit Juli 2018 als leitender Architekt im Studio Gugger.

Harald absolvierte eine Schreinerlehre und arbeitete als Schreinergeselle in Bayern,
studierte dann Architektur in Regensburg und Holzbau in einem Masterstudiengang an der Hochschule Rosenheim. Von 2006 bis 2013 arbeitet Harald bei Herzog de Meuron (an Projekten wie dem Vitrahaus, dem Naturbad Riehen, dem Ricola Kräuterlager), bis 2016 dann bei Burckhardt & Partner an zahlreichen Wettbewerben und bis 2018 bei Miller & Maranta (unter anderem am Kindergarten Riehen).

Harald ist für die Wohnüberbauung am Hirtenweg/ Riehen und für den Neubau des mehrgeschossigen Holzbaus für die Medisuisse projektleitender Architekt.

harald.schmidt@studiogugger.ch

Gunnar Stachmann

Gunnar ist leitender Architekt und seit 2017 bei Studio Gugger angestellt.

Er eignete sich in der Vergangenheit in ganz unterschiedlich grossen Projekten Kompetenzen in der Planung und Ausführung an.
Dieser Erfahrungsschatz reicht vom designen eines Kleiderbügel bis hin zum entwickeln und ausführen einer Wohnsiedlung.

Sein beruflicher Werdegang führte ihn in die Markenarchitektur zu Dan Pearlman sowie Mutabor Design und im Hochbau zu Holzer Kobler, Weberbuess und Bauart Architekten.
Bei Bauart Architekten war er ein langjähriger Mitarbeiter in der Planung und Ausführung von unterschiedlichen Bauten.

Gunnar studierte an der Universität Kassel und schloss sein Studium 2007 ab.
Während des Studiums betreute er als Tutor das interdisziplinäre Grundstudium der Studiengänge Architektur, Stadtplanung und Landschaftsarchitektur.
Seit 2007 lebt er in der Schweiz.

gunnar.stachmann@studiogugger.ch

Victor Wichrowski

Victor arbeitet seit 2017 als leitender Architekt im Studio Gugger.

2014 schloss Victor sein Architekturstudium an der Fachhochschule INSA von Strasbourg mit Auszeichnung ab.

Von 2014 bis 2017 arbeitete er als Architekt und Projektleiter im Büro DeA architectes in Mulhouse an mehrere Umbau- und Neubauprojekte vom Entwurf bis Ausführung.

Victor ist für das Privathaus in Thalwil, das Sommerhaus in Antiparos und für das Geschäftshaus am Centralbahnplatz in Basel projektleitender Architekt.

victor.wichrowski@studiogugger.ch

Paul Machedon

Paul arbeitet seit November 2023 als Architekt im Studio Gugger in Basel.

2019 hat Paul sein Bachelor an TU München begonnen um nachher an der Accademia di Architektur di Mendrisio unter der Leitung von Valerio Olgiati sein Architekturstudium zu vervollständigen.

Zuvor war er mit BAUKUNST unter Adrien Verschuere in Brüssel, GrilloVasiu in Zürich und MOD Architecture in Bukarest tätig. Seine Entwurfsarbeit hat er mit seiner Tätigkeit als Assistent am Lehrstuhl für Darstellen und Gestallten der TU München und später am Lehrstuhl für Grundlagen des Entwerfens der Universität für Architektur Bukarest ergänzt.

Zur Zeit arbeitet Paul an Wettbewerbsprojekten.

paul.machedon@studiogugger.ch

Ehemalige Mitarbeiter des
Studio Gugger

Ekaterina Ageeva

Gonzalo Ampudia

Rita Araujo

Jose Pedro Azevedo

Benjamin Barfield Marks

Ahmed Belkhodja

Severin Berchtold

Gareth Bracewell

Emi Brian

Mauro Cecchetti

Wtanya Chanvitan

Mengjie Cheng

Mark Clubine

Julian Curry

Julio Dinis

Thomas Domenger

Raphael Dufresne

Leon Faust

Joana Santos Ferreira

Maxime Florean

Vitus Gerlach

Christian-Lars Germadnik

Flavia Geyer

Paul Glade

Matthias Glarner

Emanuel von Graffenried

Alasdair Graham

Jasmine Graham

Yann Gramegna

Vera Hollek

Sara Jardim

Erblin Jasiqi

Monika Joos

Coryn Kempster

Katja Kleinert

Natalia Kobylinska

Sven Kühling

Jérôme Lauper

Sébastien Le Dortz

Felipe Magalhaes

Stefano Marzo

Patrick Meng

Raul Mera

Salome Nikuradze

Mario Ortega

Andrea Pappalardo

Pedro Dionísio Alves Pereira

Theodoros Poulakos

Stanislava Predojevic

Charles Proctor

Anastasija Protic

Salome Rätz

Barbara Salazar

Javier Mora Sanchez

Susanne Schanz

Korbinian Schneider

Lukas Schwabenbauer

Moritz Schnettler

Noélie Sénéclauze

Ana Luisa Soares

Aphrodite Stathopoulou

Alisa Stepanova

Diane Stierli

Rachel Testard

Gregory Then

Lucian Tofan

Matteo Venezian

Jan Wiedmer

Jessie Wilcox

Jean-Paul Willemse

Pierre Wüthrich

Christian Zeier

Frank Zierau